SO FAR | Science Fiction(s)

Science-Fiction ist Experiment. Aus aktuellen Wirklichkeiten und Möglichkeiten konstruiert sie Welten (vergangene, gegenwärtige, zukünftige oder eben ganz andere), die sie dann sogleich selbst als auf die Probe stellt. Sie ist eine Fiktionsmaschine, die in einer realen Umgebung operiert: Ohne die Ebene der Wirklichkeit einfach zu verlassen, schafft sie kontinuierlich neue un|wahrscheinliche soziale, politische, technologische, biologische und physikalische Gefüge.

Mit der transmedialen Workshop- und Diskussionsreihe SO FAR | Science Fiction(s) unternehmen wir den Versuch, diese Gefüge zu durchschreiten und jeweils zu fragen, welche Formen anderen Denkens und Handelns – jenseits trivialer Eskapismen und apokalyptischer Endzeitvisionen – sie eröffnen. Dabei fassen wir Science-Fiction nicht einfach als Sammelbezeichnung für ein künstlerisches Genre, sondern mit Donna Haraway als SF, die vermeintlich scharfe Grenzen zwischen den Künsten und Wissenschaften nicht nur überschreitet, sondern unablässig neu aushandelt: »Speculative Fabulation«, »String Figures« – »So Far«. Solchen Aushandlungsprozessen stellen wir ein ästhetisch-politisches Labor zur Verfügung, in dem wir uns gemeinsam mit Künstler_innen, Schriftsteller_innen, Philosoph_innen und Wissenschaftler_innen über ein Jahr hinweg den Fragen, Herausforderungen und Un|Möglichkeiten eines un|zeitgemäßen Genres stellen.

Konzept und Organisation
Georg Dickmann | Moritz Gansen | Hannah Wallenfels


2018 | Science-Fiction-Variationen [de]
Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli 2018, diffrakt | zentrum für theoretische peripherie

Ein Eröffnungswochenende mit Panels, Workshops, Film, vielem, was das humanoide Herz begehrt…

Workshops und Abendveranstaltungen mit
Ann Cotten | Georg Dickmann | Anne Dippel | Moritz Gansen | Jiré Emine Gözen | Felix Laubscher | Dennis Pohl | Isabel de Sena | Hannah Wallenfels


1755 | Von den Bewohnern der Gestirne [en]
Samstag, 14. Juli 2018, diffrakt | zentrum für theoretische peripherie

Workshop und Abendveranstaltung mit
Peter Szendy | Arnd Wedemeyer


1971 | Andere Räume [de]
Samstag, 29. September 2018, Universität der Künste und diffrakt | zentrum für theoretische peripherie

Workshop und Abendveranstaltung mit
Ana Jeinić | Dennis Pohl


700 v.u.Z | Lieber Cyborg als Göttin [de]
Freitag, 16. November 2018, diffrakt | zentrum für theoretische peripherie

Workshop und Abendveranstaltung mit
Marie-Luise Angerer | Karin Harrasser


2137 | Woman on the Edge of Time [en]
November 2018, diffrakt | zentrum für theoretische peripherie


1976 | We Work on the Other Side of Time [en]
Dezember 2018, diffrakt | zentrum für theoretische peripherie


Mit freundlicher Unterstützung der